Samstag, 21. November 2015

Kot einsammeln...immer? Überall?

Ich persönlich habe eigentlich immer Kotbeutel dabei, immer! Ob der Hund dabei ist oder nicht :-) Meinen Schlüssel im Gegenzug vergesse ich sehr häufig.
Ich räume eigentlich immer den Kot weg, ich persönlich finde es auch extrem wichtig. Zum Einen möchte ich mit meinem Hund niemandem böse aufstoßen und zum Anderen finde auch ich als Hundehalter es nicht schön andauernd überall Tretminen zu sehen.
Ich glaube das vergessen leider ganz viele Nicht-Hundehalter, dass auch wir Hundehalter den Kot nicht super finden. Aber warum lassen ihn trotzdem viele einfach liegen?
Auf der anderen Seite - noch schlimmer finde ich die Hundehalter die das Häufchen schön mit ihrer Plastiktüte aufnehmen um dann die Tüte in die Ecke zu schleudern. Hallo??? Der Haufen an und für sich ist wenigstens keine Umweltverschmutzung! Dann bitte ohne Plastik!



Aber wie verhält es sich eigentlich im Wald oder mitten in einer Feldlandschaft?
Als Micky ganz frisch bei uns war habe ich schön alles wirklich alles immer eingesammelt, bis ich dann irgendwann bei uns im Wald knapp 1,5 Stunden mit einem Kotbeutel in der Hand rumgelaufen bin. Der Kotbeutel (so ein "Bio,ich zerfall in 300 Jahren bestimmt von ganz alleine"-Beutel) ist schon aufgeweicht und kein Mülleimer weit und breit. Das war der Tag an dem ich mich mit mir geeinigt habe dass man auch alles übertreiben kann.
Ich bin ganz ehrlich, macht mein Hund irgendwo im Wald bleibt der Köttel Köttel und düngt den Boden, macht er im Wald auf den Weg räume ich es in den Wald! Ich sammel dort KEINE Häufchen mehr auf! Wozu auch, wenn man ganz ehrlich ist? Der Fuchs wird wohl auch kein Beutelchen dabei haben...oder doch?



Natürlich sieht das ganz anders aus wenn eine Erkrankung im Spiel ist. In der Zeit in der Micky Giardien hatte, habe ich jeden, aber auch wirklich jeden Haufen eingesammelt und wenn ich ins Unterholz klettern musste, dass sollte sich von selbst verstehen...

Wie handhabt ihr das?

Kommentare:

  1. Ich sammle auch im Wald ein - Das hat aber den Grund, dass ich meinen Hunden nach dem Geschäft immer den Popo abwische (unbeweglicher Rutenstummel, da will ich keinen Dreck und dann Entzündungen dran - Und da ich da mache und auch sehe wie viel auf den feuchten Tüchern bleibt, wundere ich mich inzwischen sogar warum andere Hundebesitzer das nicht auch machen. Selbst wenn ich jetzt einen Hund mit normaler Rute hätte, könnte ich garnicht mehr anders.) und dann eh immer ein schmutziges feuchtes Tuch in der Hand halte, das irgendwo eingetütet werden muss. Wenn ich sowieso schon dabei bin, kann ich den Haufen auch gleich aufsammeln. Ansonsten ist es mir egal, ob im Wald aufgesammelt wird oder nicht, solange die Haufen nicht mitten auf dem Weg liegen. Dann sind sie wieder genau so Tretmienen wie überall sonst auch, egal ob es der Wald ist oder nicht. :(

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen Genki + Co.,
      hehe, ja das mit dem Abwischen kennen wir zu gut. Micky hat ja langes Fell und das mag man sich gar nicht vorstellen... Feuchttücher sind unsere ständigen Begleiter.
      Ganz genau auf Waldwegen oder direkt am Wegrand haben die Haufen nichts zu suchen! Tolle Einstellung und danke für den lieben Kommentar.
      Liebe Grüße Alex

      Löschen
  2. Also ich persönlich lasse es im Wald auch liegen da Blue auch mal etwas weiter vom weg ankommt und ich mir warscheinlich die Beine Brechen würde bis ich an der Kotstelle angekommen bin. An allen anderen Orten mache ich es auch weg! Aber ich bin noch schlimmer ich habe sogar immer etwas Wasser dabei falsch Blue Durchfall hat das ich es etwas wegspülen kann.
    Liebe grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Larissa,
      ja ganz genau, ich komme einfach nicht überall hin wo Micky ist und mir die Beine brechen um im Gebüsch einen Haufen aufzusammeln? Nee das muss nicht sein. Ehrlich? Du hast immer Wasser mit? Wow, das ist Einsatz! Das habe ich bisher tatsächlich nicht gemacht.
      Liebe Grüße
      Alex

      Löschen
  3. Guten Morgen :)
    Ich als Nicht-Hundehalter finde Trettminen extrem ecklig.
    Von daher danke ich Dir fürs Wegräumen und gebe dir Recht - im Wald selbst ist es, außer der Hund hat eine Erkrankung, kein Problem den Kot liegen zu lassen.

    Liebe Grüße,
    CoCo :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Guten Morgen,
      schön, dass du dich als Nicht-Hundehalter auf meinen Blog verirrt hast. Wie gesagt, ich als Hundehalter finde es genauso wiederlich und möchte nicht rein treten! Und ich finde es ganz schlimm, dass eben diese paar Hundehalter die das Geschäft nicht wegräumen es allen Anderen so schwer machen!
      Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, liebe Grüße
      Alex

      Löschen
  4. Wir handhaben es genauso. Im Wald und im Feld, fern ab von Wegen, wird es liegen gelassen. Ich finde hier stört es einfach auch niemanden. Auf Wegen hat Joko bisher selten gemacht, aber sollte er es tun, sollte der Halter den Anstand besitzen es weg zu machen um Tretmienen zu vermeiden. Wir handhaben es genauso - und finden es auch gerechtfertigt :)

    Beste Grüße und einen schönen Sonntag!
    Sophia mit Joko

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Joko,

      vielen lieben Dank für deinen tollen Kommentar. Ich finde es toll zu sehen, dass es doch einige Leute gibt die den Haufen wegräumen, auch wenn es nicht schön ist ;-) Aber immer noch besser als rein zu treten...
      Vielen lieben Dank für deinen Kommentar, ein schönes Wochenende euch noch
      Alex & Micky

      Löschen

Lieb sein!