Montag, 31. Oktober 2016

Was war bei uns los? Part III

Wir waren auch diesmal nicht untätig... ganz im Gegenteil, wir haben weiter gesucht und geforscht... und wir haben etwas gefunden :-)
Ich weiß ich schreibe nebulös... ich freu mich soooo sehr! Das könnt ihr euch nicht vorstellen! Ich könnte die gesamte Welt umarmen! Ich möchte mich bevor ich euch erzähle was wir raus gefunden haben unserer Trainerin und inzwischen, bringen wir es doch auf den Punkt, Freundin Anita danken. Beim letzten Mal hast du noch gesagt du möchtest uns nicht auf den Keks gehen oder uns irgendwas ins Ohr setzen ABER wir sollen diese Untersuchung machen und du hattest Recht! Davon abgesehen möchte ich dir hier ganz öffentlich für alles danken :-) Das du ein offenes Ohr für uns hast und einfach da bist :-)  Obwohl wir ja in der Tat, dadurch das Micky nicht kann, nicht unbedingt deine Vorzeigekunden sind und ja leider auch recht häufig nicht oder nur bedingt aktiv teilnehmen.


So, und nun ihr! Was haben wir denn raus gefunden? Mickys Problem! :-D 


So simpel es klingt und doch haben wir ewig lang gebraucht um es zu diagnostizieren... er hat eine 


Schilddrüsenunterfunktion!



So sieht Micky nach ganz kurzer Zeit ab 20 Grad aus...



Ja gut, die meisten Menschen wären wahrscheinlich am Boden zerstört und würden sich nun Sorgen machen und das Drama ginge jetzt los, bei uns nicht! Seit wir die Gewissheit haben und die erste Medikamenteneinstellung läuft freuen wir uns und können es kaum erwarten hoffentlich eine Besserung festzustellen.
Ja, wir haben den Test schon mal gemacht, im Januar. Wahrscheinlich, so sagt unsere Tierärztin waren wir schlicht zu früh dran. Wir haben gemerkt das etwas nicht stimmt und haben diesen Bluttest gemacht, die Werte waren ja auch nicht überragend aber noch gut genug um sich keine großen Gedanken zu machen...wahrscheinlich waren sie da schon auf dem Weg nach unten...

Aber all diese Dinge sind nun egal! Wir sind soooo froh auf der einen Seite nun eine wirklich kompetente Ärztin gefunden zu haben, die wirklich bemüht ist, die auch mal andere Wege geht, uns zumindest zuhört und ernst nimmt. Nun haben wir endlich den Grund für Mickys Verhalten gefunden, nur das zählt!

Unter anderem die Suche danach, die ganzen Sorgen und Gedanken haben mich dazu gebracht diese Blogpause einzulegen... die Zeit brauchte ich um zu recherchieren, um einen klaren Kopf zu behalten, um einfach die Kraft zu behalten. Und es hat sich gelohnt! :-)




Die Allergien bleiben natürlich auch bestehen, die sind da, da gibt es auch nichts zu rütteln, ABER und das ist das schöne, gegen die Schilddrüsenunterfunktion bekommt Micky die entsprechenden Hormone, so dass wir diese Gott sei Dank ganz gut in den Griff bekommen sollten und mit etwas Glück könnten sogar die Allergien zurück gehen... Aber jetzt sind wir erst mal gespannt wie er auf die Hormone reagiert...

Wie es weiter geht, welche oder ob es Veränderungen in Mickys Verhalten gibt werdet ihr in den nächsten Posts lesen....

Jetzt aber erst mal mitfreuen...wir haben eine Diagnose mit der man arbeiten kann und vielleicht brauchen wir doch noch keinen Bollerwagen :-D Mal sehen.

Das ist der Stand von Anfang August,... nach und nach arbeiten wir uns zum aktuellen Datum vor... :-D Aber ich kann euch schon verraten, an dieser Diagnose wird nichts mehr gerüttelt, und es geht bergauf, aber Micky wäre nicht Micky, wenn er nicht immer neue Baustellen eröffnen würde, also bleibt dran ...

Kommentare:

  1. Hallo ihr zwei!

    Auch, wenn die Diagnose natürlich nicht grade ultrasuper ist. Es freut mich, dass ihr ein Ergebnis habt und ihm helfen könnt. Ich hab selber SDU und nehme seit Jahren Hormone dagegen ein. Ich merke es immer, wenn ich zur Nachkontrolle muss, dann werde ich antriebslos, schlapp und lustlos. Sobald wieder alles eingestellt ist, sprühe ich vor Lebensenergie. Mit diesem Auf und Ab werde ich wohl leben müssen, aber damit komm ich auch klar. ;) Ich bin sicher, dass ihr bei Micky das ganz schnell raushabt und er wieder ein lebensfroher und munterer Hund wird.

    Flauschige Grüße
    Sandra & Shiva

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallöchen,
      ja das hört man leider wirklich häufig, dieses auf und ab... aber das gute ist ja zumindest wenn man weiß woran es liegt kann man etwas tun. Vielen lieben Dank für deinen lieben Kommentar, fühl dich ganz fest gedrückt...

      Liebe Grüße
      Alex & Micky

      Löschen
  2. Hallo, schõn zu hören das du endlich weißt was dein Hund hat. Wie immer bist du himmelhochjauchzend und in paar Tagen wohl wieder am zurückrudern. Ist ja immer so bei dir. Abe zu dem Krankheitsbild deines Hundes ist es so das eine Schilddrüsenunterfunktion keine Allergien auslöst.Somit bleiben die Allergien bestehen ! Falls er überhaupt welche hat. Wenn dein Hund eine Schilddrüsenunterfunktion hat dann gebe ihm auf jedenfall nicht soviel Futter weil die Schilddrüsetabletten Hormone sind und Fett machen.Ansonsten einen Tipp nebenher. Lasse ihn doch einfach mal Hund sein. Falls du Fragen hast kannst du dich gerne an mich wenden. Weiterhin alles Gute .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo,
      ach Mensch, lange nichts gelesen von dir,... ja vielleicht geht es wieder bergab,... so ist das Leben,... Danke für deine wertvollen Tipps, ich denke ich bin bereits gut beraten. Es wäre wirklich hilfreich wenn du mir schon so nett deine Hilfe anbietest, wenn du nicht immer als 'Anonym' schreiben würdest... aber wie du meinst.

      Danke dir auch...
      Alex & Micky

      Löschen
    2. Ich bin ja eher der stille Mitleser, aber heute muss ich doch mal was los werden. Dieser Ausspruch *lasse ihn doch einfach mal Hund sein* , da dreht sich mir der Magen um. Wir leben in einer Zeit , wo der Hund ein Familienmitglied ist. Wenn es einem Lebewesen in meiner Familie nicht gut geht, leide ich mit, und versuche alles , das dieses Wesen ein schönes Leben führen kann.Wenn er Medikamente bekommen muss, die FETT machen, dann hat er eben ein schönes , fettes Leben. Ich denke schon das Alex weiss , was Micky für Medikamente bekommt.Anonym wünsche ich alles, alles Gute , wenn Anonym einen Hund hat, wünsche ich ihm , das er nicht nur ein Hund ist, sondern ein schönes hundegerechte Leben führen darf.

      Löschen
  3. Puh! Nun hat das Kind endlich einen Namen!!!!!
    Eine Krankheit ist nie schön aber wenn man nun eine Diagnose hat und dagegen behandeln kann, ist die halbe Miete schon mal drin!!!
    Ich drücke Euch weiterhin die Daumen dass die Therapie anschlägt und ihr hoffentlich solche Veränderungen seht, wie Sandra in ihrem Kommentar beschreibt! Das wünsche ich Micky von Herzen und Euch natürlich auch!

    Bleibt weiter am Ball und wir schicken Euch gaaaaaaaanz viel Energie!

    Viele liebe Grüße
    Steffi mit Ren & Stimpy

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön liebe Steffi :-D
      Ja es tut einfach gut endlich zu wissen was los ist... Bisher sieht es wirklich gut aus, bald haben wir auch schon den zweiten Kontrolltermin, mal sehen was dabei rauskommt... aber wir quatschen auf jeden Fall ;-)

      Ganz lieben Dank für deine lieben Worte, ganz liebe Grüße auch an Ren & Stimpy
      Alex & Micky

      Löschen
  4. Es freut uns sehr, dass Ihr wisst, was Micky fehlt. In unserem Tibet Terrier Forum gibt es einige Hunde, die an der Erkrankung leiden, medikamentös gut eingestellt sind und denen es gut geht. Gut, dass Ihr drangeblieben seid und weiterhin alles Gute.

    Viele liebe Grüße
    Sabine mit Socke

    AntwortenLöschen
  5. Ja, ich kann verstehen, dass ihr froh seid zu wissen, womit ihr es zu tun habt. Ahnungslosigkeit und ewige Suche ist einfach total schlimm. Aber so werdet ihr das gewuppt bekommen :-)
    liebe Grüße
    Sandra und Aaron

    AntwortenLöschen

Lieb sein!